1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Pannenflughafen Berlin Brandenburg: Klaus Wowereit soll Aufsichtsrat dauerhaft führen

Pannenflughafen Berlin Brandenburg : Klaus Wowereit soll Aufsichtsrat dauerhaft führen

Der Berliner Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) ist nach wieder Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg. Das Kontrollgremium wählte ihn am Freitag bei einer Sitzung in Motzen südlich von Berlin.

Der Aufsichtsrat und die Gesellschafter müssten an einem Strang ziehen, um den Flughafen endlich zu vollenden, sagte Wowereit am Mittag. Vor der Sitzung hatten die Aufsichtsratsmitglieder die Flughafen-Baustelle in Schönefeld besucht.

Wowereit sagte, dort seien "Fortschritte deutlich zu erkennen", etwa bei den Kabeltrassen im Terminal. Bei der Kabelverlegung war vor der geplanten Flughafen-Eröffnung im Juni 2012 vieles durcheinander gegangen. "Aber es ist noch viel zu tun", fügte Wowereit hinzu.

Zu einem möglichen Eröffnungstermin wollte sich auch am Freitag keiner der Beteiligten äußern. Ursprünglich sollte der Airport, der Tegel und Schönefeld (alt) ersetzen soll, im Oktober 2011 an den Start gehen.

Nach der Terminabsage im Januar gab Wowereit den Posten als Aufsichtsratschef ab. Der damalige brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) übernahm das Amt, bis er es im August nach einem leichten Schlaganfall niederlegte.

Sein Stellvertreter Wowereit führt den Aufsichtsrat seitdem kommissarisch.

(dpa)