1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Drogeriekette: Kartellamt prüft Rossmann-Preise

Drogeriekette : Kartellamt prüft Rossmann-Preise

Berlin (rpo). Die Verkaufspreise der drittgrößten deutschen Drogeriemarkt-Kette, Rossmann, werden derzeit durch das Bundeskartellamt überprüft. Eine Kartellamtssprecherin bestätigte, dass gegen Rossmann eine Beschwerde des Markenverbandes vorliege.

Dabei geht es um den gesetzlich nicht erlaubten Verkauf unter Einstandspreisen", sagte die Sprecherin der Zeitung "Die Welt". Dabei geht es unter anderem um Haarshampoo der Marke Schauma, das Rossmann angeblich unter dem eigenen Einkaufspreis anbietet. Sollte das Kartellamt dies nach der Prüfung feststellen, droht Rossmann ein Bußgeld in Millionenhöhe. Der Verkauf von Produkten unterhalb der Einkaufspreise ist in Deutschland verboten.

Rossmann bestätigte die Prüfung des Kartellamts. Das Unternehmen habe aber lediglich auf Preissenkungen des Konkurrenten Lidl reagiert, sagte der geschäftsführende Gesellschafter und Gründer der Firma Dirk Roßmann der Zeitung. Zunächst habe der Discounter den Preis für das Shampoo auf unter einen Euro gesenkt. Danach habe die Drogeriekette dm nachgezogen. "Mir blieb nichts anderes übrig, als auch den Preis zu senken", sagte Roßmann.

(afp)