1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Aldi bricht ein: KarstadtQuelle weiter größter Textileinzelhändler

Aldi bricht ein : KarstadtQuelle weiter größter Textileinzelhändler

Frankfurt/Essen (rpo). Mit einem Textilien-Umsatz von 6,6 Milliarden Euro ist KarstadtQuelle nach wie vor der größte Einzelhändler Deutschlands in diesem Bereich. Die Erlöse konnten gegenüber dem Vorjahr um 3,8 Prozent gesteigert werden. Einen deutlich Einbruch verzeichnete Discounter Aldi im Bereich Textilien.

Das berichtet die Zeitschrift "Textilwirtschaft" am Donnerstag in Frankfurt am Main unter Berufung auf eine von ihr erstellte Rangliste.

Auf Platz zwei und drei folgen der Zeitschrift zufolge die Otto-Gruppe mit einem geschätzten Umsatz von 3,8 Milliarden Euro und der Metro-Konzern mit geschätzten 2,9 Milliarden Euro an Erlösen. Auf Rang vier, fünf und sechs kamen die Modeketten C&A, H&M und Peek & Cloppenburg.

Auch Discounter spielen im Textilverkauf eine immer größere Rolle. So belegten Aldi und Lidl den Angaben zufolge die Plätze sieben und acht. Der Umsatz von Aldi sei allerdings um mehr als 21 Prozent auf geschätzte 1,1 Milliarden Euro eingebrochen, während Lidl um vier Prozent auf 1,0 Milliarden Euro zulegte. Tchibo ist mittlerweile der bundesweit neuntgrößte Textileinzelhändler.

Die Zeitschrift zählt in ihrer Rangliste die 70 größten Textileinzelhändler in Deutschland mit einem Mindestumsatz von 50 Millionen Euro auf. Diese setzten sie im vergangenen Jahr über 35 Milliarden Euro um und hatten damit einen Anteil am deutschen Gesamtmarkt von 62 Prozent.

(afp)