1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Ringier-Verlag: Jobangebot für Schröder schon vor der Wahl

Ringier-Verlag : Jobangebot für Schröder schon vor der Wahl

Hamburg (rpo). Nach Angaben des Schweizer Verlegers Michael Ringier wurden Vereinbarungen für die neue Berater-Tätigkeit des Alt-Bundeskanzlers Gerhard Schröder (SPD) schon vor der Wahl getroffen. So wurde Schröder angeboten, im Falle einer Wahlniederlage bei Ringier arbeiten zu können.

Er habe mit Schröder schon "im Sommer" eine entsprechende Übereinkunft geschlossen, zitierte das Magazin "Stern" den Verleger am Mittwoch in einem Vorabbericht. "Ich bin der Wahlkampfsieger", fügte Ringier hinzu. Dem Bericht zufolge heißt es im Ringier-Verlagshaus in Zürich, Schröder habe zugleich Angebote mehrerer internationaler Investmentbanken abgelehnt.

Dem Magazin zufolge soll Schröder nun dabei helfen, die Präsenz des Ringier-Verlages in Staaten wie der Ukraine und China auszubauen. Ringier sagte demnach, er könne sich einen Einstieg in das Zeitschriftengeschäft auch in Russland vorstellen, zu dessen Präsident Wladimir Putin Schröder enge Beziehungen hat. Für seinen neuen Job pauke Schröder nun erst mal in Schottland Geschäfts-Englisch, berichtete der "Stern".

(afp)