1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Jérôme Kerviel nach Rückkehr nach Frankreich festgenommen

Skandalbanker kehrte in seine Heimat zurück : Jérôme Kerviel in Frankreich festgenommen

Der verurteilte Skandalbanker Jérôme Kerviel ist nach seiner Rückkehr in seine Heimat Frankreich festgenommen worden. Er befindet sich in Gewahrsam der Polizei, wie die Behörden in der französisch-italienischen Grenzstadt Menton am Sonntagabend mitteilten.

Um Mitternacht endete die Frist für den Antritt seiner dreijährigen Haftstrafe, zu der ihn ein Gericht im Jahr 2010 verurteilt hatte.

Der ehemalige Angestellte der Société Générale ist für einen der größten Betrugsfälle in der Geschichte verantwortlich. Mit seinen Geldgeschäften hatte er einen Verlust von 4,9 Milliarden Euro produziert und die Großbank beinahe in den Ruin getrieben.

Um seine Haft abzuwenden war Kerviel nach Italien gepilgert, um den Papst zu treffen. Außerdem hatte er den französischen Staatschef François Hollande um eine Begnadigung gebeten.Kerviel glaubt, als Sündenbock herhalten zu müssen, obwohl seine Vorgesetzten für die Milliardenverluste mindestens ebenso verantwortlich seien.

"Der Kampf geht weiter, egal was passiert", sagte er am Sonntagabend zu Journalisten, als er sich der französischen Grenze näherte.

(ap)