1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Verbraucher kaufen nicht mehr: Inflationsangst macht sich breit

Verbraucher kaufen nicht mehr : Inflationsangst macht sich breit

Nürnberg (RPO). Konsumflaute in Deutschland. Die Verbraucher haben sich im Mai überraschend stark zurückgehalten. Ursache: die ständig neuen Rekordstände an den Zapfsäulen und die drohenden Preiserhöhungen. Die Deutschen fürchten um ihre Kaufkraft,

Den beunruhigenden Befund stammt vom Marktforschungsinstitut GfK, das die zahlen am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Der Gegenwind für die Konjunktur habe sich damit im Frühjahr etwas verschärft. Auch die Neigung zu größeren Anschaffungen verschlechterte sich.

Den monatlich ermittelten sogenannten Konsumklimaindex sehen die Experten für Juni bei nur noch 4,9 Punkten nach revidiert 5,6 Punkten im Mai. Beobachter hatten für Juni im Durchschnitt hingegen mit einem Wert von 5,8 Punkten gerechnet.

Eine weitere Erholung der Verbraucherstimmung ist nach Einschätzung von GfK-Autor Rolf Bürkl von den Lebenshaltungskosten abhängig. Nur wenn die Verbraucher davon ausgehen könnten, dass ihr Einkommen auch real in diesem Jahr steigen werde und zudem die Inflationsängste wichen, würden sie auch wieder verstärkt ihren Geldbeutel öffnen, schreibt er. Und nur dann werde der Konsum auch seine ihm zugedachte Rolle als Konjunkturstütze erfüllen können.

(afp)