1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Umzug der Zentrale: Hamburg lockt Bahn mit Beteiligungen

Umzug der Zentrale : Hamburg lockt Bahn mit Beteiligungen

Berlin (rpo). Die Verhandlungen der Bahn über ein verstärktes Engagement in Hamburg sind offenbar deutlich weiter gediehen als bisher bekannt. Bürgermeister von Beust (CDU) habe dem Unternehmen einem Bericht zufolge Mehrheitsbeteiligungen an der Hafen- und Logistik und der Hamburger Hochbahn AG in Aussicht gestellt, falls die Bahn ihre Zentrale komplett von Berlin in die Hansestadt verlegt.

Über dieses Angebot berichtet die "Berliner Zeitung". Komme das Geschäft zustande, solle der Vorstandschef der Hamburger Hochbahn, Günter Elste, in den Bahn-Vorstand aufrücken.

Elste zählt dem Blatt zufolge zu den einflussreichsten SPD-Politikern der Hansestadt und hat sich als Präsident des Verbandes deutscher Verkehrsunternehmen in der Vergangenheit wiederholt für eine verbesserte Finanzausstattung der Nahverkehrsunternehmen wie auch der Bahn stark gemacht.

Bahnchef Hartmut Mehdorn, der seit geraumer Zeit das Ziel verfolgt, die Bahn zu einem international führenden Logistik-Dienstleiter zu entwickeln, habe ursprünglich erwogen, im Gegenzug für eine Beteiligung an der HHLA lediglich die Führung der bahneigenen Logistik-Akivitäten nach Hamburg zu verlagern, berichtete die Zeitung weiter. In den vertraulichen Verhandlungen habe Beust dann allerdings auch mögliche Mehrheitspositionen der Bahn sowohl bei der HHLA als auch bei der Hochbahn ins Gespräch gebracht.

Der Bahn-Vorstand muss dem Bericht zufolge demnächst ohnehin ein Umzugskonzept beschließen. Der Mietvertrag für den bisherigen Sitz der Konzernspitze am Potsdamer Platz läuft 2010 aus. Weil hier die Mieten extrem hoch sind, favorisierte die Bahn bislang einen Umzug an den neuen Lehrter Bahnhof. Die Konzernverlagerung nach Hamburg indes böte die zusätzliche Chance, den von Mehdorn angestrebten Personalabbau in der Zentrale um knapp 400 der bislang 850 Stellen halbwegs geräuschlos abzuwickeln, schrieb die "Berliner Zeitung".

(afp)