1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Anzeigen als wenig effektiv eingeschätzt: GM will angeblich nicht mehr auf Facebook werben

Anzeigen als wenig effektiv eingeschätzt : GM will angeblich nicht mehr auf Facebook werben

Der US-Autobauer General Motors will laut einem Zeitungsbericht keine Anzeigen mehr im sozialen Netzwerk Facebook schalten. GM sei zu dem Schluss gekommen, dass diese Art der Werbung nur wenig Einfluss auf die Konsumenten habe, heißt es in dem Bericht.

Der Schritt kommt für Facebook zu einem ungünstigen Zeitpunkt wenige Tage vor dem geplanten Börsengang. GM ist der drittgrößte Werbekunde in den USA und hat im vergangenen Jahr 1,8 Milliarden Dollar (1,4 Milliarden Euro) für Werbung ausgegeben.

Dem "Wall Street Journal" zufolge will das Unternehmen den Einsatz unbezahlter Werbung auf Facebook mit der Schaffung und Unterhaltung eigener Facebook-Seiten fortsetzen und ausbauen. Die Zeitung beruft sich auf "informierte Kreise".

(AFP)