Genua: Italien weist Plan zu Wiederaufbau von eingestürzter Brücke zurück

Nach Brückeneinsturz in Genua : Italien weist Plan zu Wiederaufbau von Brücke zurück

Italiens Transportminister Danilo Toninelli hat sich gegen einen Plan des Autobahnbetreibers Autostrade zum Wiederaufbau der in Genua eingestürzten Brücke ausgesprochen.

Die Regierung werde den Vorschlag des Mutterunternehmens Atlantia zurückweisen, sagte der italienische Transportminister Danilo Toninelli am Dienstag in einem Radio-Interview. Stattdessen sollten das staatlich kontrollierte Schiffsbauunternehmen Fincantieri und die staatliche Bank Cassa Depositi e Prestiti (CDP) mit dem Bau einer neuen Brücke beauftragt werden. Autostrade werde aber die Kosten übernehmen müssen.

Bei dem Einsturz der Autobahnbrücke am 14. August waren 43 Menschen ums Leben gekommen.

(mba/rtr)
Mehr von RP ONLINE