1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Genfer Autosalon 2020: Großveranstaltung wegen Coronavirus abgesagt

Schweiz verbietet Großveranstaltungen : Genfer Autosalon wegen Coronavirus abgesagt

Angesichts der Coronavirus-Epidemie ist der Genfer Autosalon abgesagt worden. Die bekannte internationale Fahrzeugmesse entfalle in diesem Jahr, teilten die örtlichen Behörden am Freitag mit.

Die Schweizer Regierung hat wegen des neuen Coronavirus alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern verboten. Das Verbot hat auch Auswirkungen auf den Genfer Autosalon, der vom 5. bis 15. März hätte stattfinden sollen. Die bekannte internationale Fahrzeugmesse entfalle in diesem Jahr, teilten die örtlichen Behörden am Freitag mit. Die Eröffnung des Autosalons war für kommenden Donnerstag vorgesehen.

Der Salon zieht Jahr Zehntausende Besucher an. Bei Ereignissen mit weniger als 1000 Teilnehmern müssen Organisatoren nach Regierungsangaben in Abstimmung mit den zuständigen Kantonalbehörden das Risiko abschätzen, bevor eine Veranstaltung stattfinden kann.

Die am Freitag mitgeteilte Entscheidung tritt sofort in Kraft, sie dauert nach Behördenangaben bis 15. März oder länger. Die Maßnahme solle dafür sorgen, dass sich das Virus im Land nicht ausbreiten könne, oder dass die Ausbreitung verzögert werde, teilte die Regierung mit. In der Schweiz hat es 15 bestätigte Fälle des neuen Coronavirus gegeben. Das Land grenzt an Norditalien, wo es die größte Häufung von Fällen in Europa gibt.

(lukra/dpa)