„Frufoo“ soll nach 15 Jahren wieder in den Handel kommen

Kult-Fruchtquark : „Frufoo“ soll nach 15 Jahren wieder in den Handel kommen

Ein runder Becher mit Frucht-Quark, in der Mitte ein galaktisches Spielzeug – für Kinder war Frufoo in den 90er Jahren der Renner. Nun soll es offenbar ein Comeback geben.

Fans wollen es schon lange und Gerüchte gab es es in den vergangenen Jahren ebenfalls – damals stellten sie sich aber noch als eben solche heraus. Nun scheint Hersteller Onken aber ernst zu machen und will „Frufoo“ offenbar zurück in den Handel bringen.

Zumindest deutet eine Kampagne daraufhin, die von dem Unternehmen zu kommen scheint. „Frufoo ist bald bei euch - so wie früher und doch ganz neu 😍“ heißt es auf einer eigens eingerichteten Facebook-Seite. Und auf der dazugehörigen Internet-Seite „Wir wollen Frufoo zurück!“ kündigt das Moerser Unternehmen Onken an, dass „15 Jahre in fernen Galaxien genug“ seien. Über 277.000 Fans haben dort schon ein Comeback gefordert.

Wann genau der Kultquark zurück in die Supermarkt-Regale kommt, steht noch nicht fest. Maskottchen Fruci hat aber unlängst und vielsagend wissen lassen: „Vom galaktischen Navigationssystem bestätigt: Meine Rakete macht sich bereit zur Landung!“

(lukra)