1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Hamburger Werbeagentur: Frank Dopheide wird Chef von "Scholz & Friends"

Hamburger Werbeagentur : Frank Dopheide wird Chef von "Scholz & Friends"

Düsseldorf (RP). Der ehemalige Grey-Chef Frank Dopheide wird Chef ("Chairman") bei der Hamburger Werbeagentur "Scholz&Friends" und damit von rund 800 Mitarbeitern an 34 Standorten in Europa. Das bestätigte Dopheide am Freitag gegenüber unserer Redaktion.

Düsseldorf (RP). Der ehemalige Grey-Chef Frank Dopheide wird Chef ("Chairman") bei der Hamburger Werbeagentur "Scholz&Friends" und damit von rund 800 Mitarbeitern an 34 Standorten in Europa. Das bestätigte Dopheide am Freitag gegenüber unserer Redaktion.

Zugleich spielte er seine neue Funktion herunter: "Eigentlich ist das nur eine neue Visitenkarte", so Dopheide, im Beirat der renommierten Agentur sei er ohnehin schon vertreten gewesen. Scholz & Friends gehört ebenso wie Grey zum Werbekonzern WPP.

Dopheide betonte, sein neues Projekt "Deutsche Markenarbeit" wolle er parallel weiter verfolgen. Unter diesem Titel hatte Dopheide nach seinem Weggang von Grey eine Werbeagentur in Düsseldorf gegründet, die sich auf die Profilbildung von Top-Managern spezialisiert hat — also Manager zu Marken machen will. Nach eigenen Angaben berät Dopheide in diesem Projekt inzwischen 16 Mandanten, bis Ende des Jahres sollen es 22 bis 24 werden.

Seinen Weggang bei Grey nach sieben Jahren auf dem Chefsessel hatte Dopheide im vergangenen Jahr mit markigen Worten begründet: "Werbung wird langsam uncool. Die Arbeit wird immer mühseliger und immer schlechter bezahlt." Scholz & Friends hält einen Minderheitsanteil an "Deutsche Markenarbeit".

(RP)