1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Neue Geschäftsstellen: Finanzkonzern Fortis will Jobs in Duisburg und Bonn schaffen

Neue Geschäftsstellen : Finanzkonzern Fortis will Jobs in Duisburg und Bonn schaffen

Hamburg (rpo). Der belgisch-niederländische Finanzkonzern Fortis will im deutschen Privatkundengeschäft konkurrenzfähig werden und 800 Arbeitsplätze in dem Bereich schaffen. Geplant sind offenbar Geschäftsstellen unter anderem in Duisburg, Bonn und Berlin.

Für das Geschäftsjahr 2006 sei die Eröffnung von 20 Fortis-Geschäftsstellen vorgesehen. Ab 2007 werde jede Woche ein neuer Shop eröffnet, sagte Peter Heijt, Vorstandschef von Fortis Consumer Finance Germany, der "Financial Times Deutschland".

In zwei Jahren soll so die Zahl der kleinen Verkaufsstellen auf 130, die Zahl der Beschäftigten auf 1200 steigen. Von der Ende 2005 gekauften Von Essen Bank hatte der Allfinanzkonzern bereits rund 400 Mitarbeiter übernommen.

(afp)