Facebook könnte in den USA eine Rekord-Millionenstrafe drohen

Mangelnder Datenschutz: Facebook könnte in den USA eine Millionenstrafe drohen

Die US-Handelskommission FTC erwägt eine Rekordstrafe gegen das soziale Netzwerk Facebook. Das berichtet die „Washington Post“. Die Rede ist von einem Bußgeld im zweistelligen Millionenbereich.

Hintergrund sei der mangelnde Schutz persönlicher Daten der weltweit 2,2 Milliarden Facebook-Nutzer. Die Geldstrafe soll über der bisherigen, gegen Google 2012 verhängten Rekordsumme von 22,5 Millionen Dollar liegen. Die Zeitung berief sich dabei auf Informationen von drei mit dem Fall vertrauten Personen, die ihre Namen nicht genannt wissen wollten.

Die FTC teilte in einer automatisierten Mitteilung auf eine Bitte um eine Stellungnahme mit, sie sei wegen des teilweisen Regierungsstillstands nicht in der Lage, auf Anfragen zu antworten. Facebook lehnte eine Antwort ab.

Die mögliche Strafe droht Facebook wegen Ermittlungen der FTC zu Enthüllungen, dass das Datenanalyse-Unternehmen Cambridge Analytica persönliche Informationen von 87 Millionen Facebook-Nutzern abgeschöpft hat, um ihre Stimmabgabe bei den US-Wahlen 2016 im Sinne ihrer Auftraggeber zu beeinflussen.

(hebu/AP/dpa)
Mehr von RP ONLINE