1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

EU verschiebt nach Mittal-Zugeständnissen Entscheidung über Fusion

EU verschiebt nach Mittal-Zugeständnissen Entscheidung über Fusion

Brüssel (AFP). Die EU-Kommission hat ihre Entscheidung über die geplante feindliche Übernahme des europäischen Stahlherstellers Arcelor durch den Konkurrenten Mittal Steel um rund zwei Wochen verschoben.

Die Wettbewerbshüter wollen nach Angaben eines Kommissionssprechers nun bis zum 7. Juni beurteilen, ob die Fusion genehmigt werden kann. Grund dafür seien nachträglich eingereichte Zugeständnisse von Mittal, führte der Sprecher weiter aus. Diese müssten nun geprüft werden. Die Kommission kann bis zum 7. Juni die Fusion mit oder ohne Auflagen genehmigen oder eine weitere, vertiefte Prüfung einleiten. Branchenprimus Mittal hatte das Angebot für die weltweite Nummer zwei Arcelor am 27. Januar unterbreitet. Am 10. April hatte Mittal das Vorhaben in Brüssel zur Genehmigung angemeldet.

(afp2)