Zwei Siemensmitarbeiter festgehalten: Erneut Manager-Geiselnahme in Frankreich

Zwei Siemensmitarbeiter festgehalten: Erneut Manager-Geiselnahme in Frankreich

Saint-Etienne (RPO). In einem französischen Siemens-Werk an der Loire werden seit Montagnachmittag zwei Manager festgehalten. Verwaltungschef Christian Paris und Personalchefin Annie Bobinet würden in einem Büro als Geiseln gehalten, bestätigten Gewerkschaftsvertreter und Management.

Grund des neuen Falls von "Bossnapping" in Frankreich: Der deutsche Konzern will an zwei Standorten die Mitarbeiterzahl von 600 auf 365 abbauen. Für die gekündigten Mitarbeiter fordert die Belegschaft Abfindungen. D

Die beiden Manager würden so lange festgehalten, bis die Verhandlungen vorankämen, sagte ein Gewerkschaftssprecher. Verwaltungschef Paris erklärte am Telefon, er und seine Kollegin würden korrekt behandelt. Vor dem Büro hätten Mitarbeiter bengalische Feuer angezündet.

(apd/das)