1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Energiekonzern: Eon verzichtet auf Scottish-Power-Übernahme

Energiekonzern : Eon verzichtet auf Scottish-Power-Übernahme

Düsseldorf (rpo). Die Gespräche über eine Übernahme des schottischen Konkurrenten Scottish Power durch Eon sind gescheitert. Scottish Power habe das Kaufangebot abgelehnt, teilte Eon in Düsseldorf mit. Eon habe daraufhin die Gespräche mit dem Scottish-Power-Management beendet.

Eon-Vorstandschef Wulf Bernotat bedauerte die Absage der Schotten: "Für die Kunden und Aktionäre wäre ein solcher Zusammenschluss gleichermaßen vorteilhaft", erklärte er.

Zumindest die Eon-Aktionäre sahen das am Vormittag anders: Mit einem Plus von 1,83 Prozent auf 79,82 Euro war die Eon-Aktie am Vormittag (10.00 Uhr) der Gewinner des Tages im Dax. Das Papier von Scottish Power an der London Stock Exchange brach hingegen um acht Prozent auf 523,5 Pence ein. Eon hatte nach eigenen Angaben einen Barpreis von 570 Pence je Scottish-Power-Aktie geboten.

(afp)