Interesse an Kooperation mit SpaceX Erdogan spricht mit Elon Musk über Tesla-Fabrik in der Türkei

Istanbul · Erdogan möchte, dass die Türkei eine Kooperation bei Künstlicher Intelligenz und dem Satelliteninternetdienst Starlink von SpaceX mit Musk eingeht.

Das ist Elon Musk - Leben, Karriere, Fotos
25 Bilder

Das ist Elon Musk

25 Bilder
Foto: dpa/Benjamin Fanjoy

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich für eine Tesla-Fabrik in der Türkei ausgesprochen. Wie sein Büro am Montag mitteilte, forderte Erdogan den Chef des Elektroautobauers, Elon Musk, bei einem Treffen in New York dazu auf, eine Fabrik zu bauen. Zudem sei über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen dem Raumfahrtunternehmen SpaceX von Musk und dem türkischen Raumfahrtprogramm gesprochen worden.

Erdogan habe gesagt, dass die Türkei gerne eine Kooperation bei Künstlicher Intelligenz und dem Satelliteninternetdienst Starlink von SpaceX sehen würde, teilte das Büro weiter mit. Musk habe angegeben, sein Raumfahrtunternehmen wolle sich die nötige Lizenz beschaffen, um Starlink in der Türkei anbieten zu können.

Der türkische Minister für Industrie und Technologie, Mehmet Fatih Kacir, nahm ebenfalls an dem Treffen teil. Er sagte, Musk habe die Türkei als „einen der wichtigsten Kandidaten für eine Tesla-Investition“ beschrieben. Musk und Erdogan hätten auch über das Programm der Türkei für bewaffnete Drohnen gesprochen.

Erdogan hielt sich für die Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York auf. Auf Fotos vom Treffen zwischen ihm und Musk war zu sehen, dass der Tesla- und SpaceX-Chef während des Gesprächs einen seiner Söhne hielt.

(ldi/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort