1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Mobilfunkunternehmen: E-Plus wird erst einmal nicht an O2 verkauft

Mobilfunkunternehmen : E-Plus wird erst einmal nicht an O2 verkauft

Der holländische Telefonkonzern KPN hat am Mittwoch zugegeben, eine Fusion seines Düsseldorfer Ablegers E-Plus mit 02 in Gesprächen geprüft zu haben. Die Gespräche seien nun beendet worden. Grund sei, dass die Lage an den Finanzmärkten eine Einigung unmöglich gemacht hätte.

Wahrscheinlich konnte KPN wegen der schwachen Börse nicht den Preis durchsetzen, den man erhoffte. Außerdem will der Mutterkonzern von O2, Telefonica aus Spanien, O2 an die Börse bringen, um Schulden abzubauen. Es bleibt abzuwarten, ob der künftige Haupteigentümer von KPN, der mexikanische Milliardär Carlos Slim, am Ende auch noch O2 kauft und dann mit E-Plus fusioniert.

(RP/felt)