Ranking Die erfolgreichsten Städte und Kreise

Düsseldorf (RP). Aufsteiger und Absteiger prägen auch in diesem Jahr den großen Städte- und Kreisvergleich unserer Redaktion. Den größten Sprung nach vorne machte in Nordrhein-Westfalen zweifellos der Rhein-Kreis Neuss, der sonst eher im Schatten der Landeshauptstadt Düsseldorf steht.

Die produktivsten Städte und Kreise
Infos

Die produktivsten Städte und Kreise

Infos
Foto: AP

Recht erfolgreich sind auch einige Ruhrgebietsstädte. So erreichte Dortmund der vierten Rang, nachdem die einstige Stahl- und Bier-Stadt im vergangenen Jahr nur auf Platz 13 kam. Die Westfalen profitierten in den Jahren 2000 bis 2005 (das sind die jüngsten verfügbaren Daten) von einem hohen Wachstum (plus 15,2 Prozent).

Daneben entstanden in ganz neuen Branchen wie der Mikrosystemtechnik, der Computersoftware, der Logistik und durch die Ansiedlung der RWE-Vertriebstochter Energy in den vergangenen fünf Jahren über 11.000 neue Jobs. Auch Mülheim, Duisburg und Essen belegten dank einer ausgeprägten Wachstumsdynamik vordere Plätze.

Essen macht Düsseldorf als Standort der großen Konzernzentralen Konkurrenz. Mit der neuen RAG und nach dem Umzug von ThyssenKrupp dürften in Zukunft zusammen mit dem Energiekonzern RWE drei Dax-Konzerne ihren Sitz dort haben. Duisburg ist Nutznießer des zuletzt beispiellosen Stahlbooms, während Mülheim in den vielen mittleren und kleinen Unternehmen des Maschinenbaus erfolgreich ist.

Auf hohem Niveau spielt weiterhin Düsseldorf. "Wir müssen nur bei den Banken aufpassen”, warnt Oberbürgermeister Joachim Erwin (CDU). Sowohl der Mittelstandsfinanzierer IKB wie auch die Großbank WestLB machten in jüngster Zeit vor allem mit massiven Verlustgeschäften Schlagzeilen.

Im Produktivitätsvergleich belegt Düsseldorf wie auch Neuss einen bundesweit vorderen Platz. Besser als die Landeshauptstadt mit einer Produktivität von 78.882 Euro je Erwerbstätigen sind nur der Landkreis München mit den Firmen Infineon, Microsoft oder ProSiebenSat1, die BASF-Stadt Ludwigshafen, die Finanzmetropole Frankfurt sowie Wolfsburg und Hamburg.

Der Absteiger des Jahres ist Leverkusen. Dank Bayer gehörte die Stadt seit Jahren zu den Spitzen-Kommunen. Doch der Stellenabbau des Pharma- und Chemieriesen hinterlässt seine Spuren: 4000 Arbeitsplätze weniger und ein Rückgang der Wirtschaftsleistung um fast sieben Prozent. "Die Krise bei Bayer hat unsere Steuereinnahmen halbiert”, klagt Kämmerer Rainer Häusler. Inzwischen verbucht Bayer wieder Rekordgewinne.

In unserer Grafik sehen Sie die Rangliste der wirtschaftsstärksten Städte und Kreise in Nordrhein-Westfalen. Zudem haben wir die produktivsten Städte und Gemeinden in ganz Deutschland zusammengetragen. Dieses Ranking lesen Sie oben rechts.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort