Analysten hatten mit weniger gerechnet: Deutsche Bank rechnet mit höherem Gewinn

Analysten hatten mit weniger gerechnet : Deutsche Bank rechnet mit höherem Gewinn

Im Zeitraum von April bis Juni rechnet die Deutsche Bank mit einem Gewinn von 700 Millionen Euro vor Steuern und einem Ergebnis von 400 Millionen Euro.

Das teilte Deutschlands größte Bank am Montag in Frankfurt mit. Analysten hatten im Schnitt unterm Strich nur mit einem Nachsteuergewinn von 159 Millionen Euro gerechnet. Im ersten Halbjahr will die Deutsche Bank nun einen Vorsteuergewinn von 1,15 Milliaden Euro erzielen.

Grund für die etwas besseren Zahlen seien unter anderem niedrigere Kosten und die Auflösung kleinerer Rückstellungen für Prozesskosten, hieß es weiter. Allerdings hatte die Bank im Vorjahresquartal einen Gewinn von 466 Millionen Euro erwirtschaftet.

Unter ihrem neuen Chef Christian Sewing baut die krisengeschüttelte Deutsche Bank ihr Geschäft um und reduziert das Personal um tausende Stellen, vor allem im Investmentbanking.

Das Geldhaus hatte 2017 einen hohen Verlust eingefahren und im ersten Quartal lediglich einen Gewinn von 120 Millionen Euro verdient.

(csr/dpa)
Mehr von RP ONLINE