NRW auf Platz drei: Deutlich weniger Patentanmeldungen 2009

NRW auf Platz drei: Deutlich weniger Patentanmeldungen 2009

München (RPO). In Deutschland sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Patente angemeldet worden. Die Zahl der Anmeldungen sank gegenüber 2008 um 4,5 Prozent auf 59 583, wie das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) am Montag in München mitteilte. 80,3 Prozent der Anmeldungen stammten von Anmeldern, die ihren Firmensitz in Deutschland haben, 19,7 Prozent von Anmeldern mit Sitz im Ausland.

Wie in den Vorjahren kamen die meisten Anmeldungen den Angaben zufolge aus dem Bereich Fahrzeug- und Maschinenbau. Als Wachstumsbranchen behaupteten sich zudem die regenerativen Technologien wie Solartechnik und Windkraftanlagen.

Mit 15 532 Patenten ist Baden-Württemberg laut DPMA bundesweiter Spitzenreiter bei den Anmeldungen im vergangenen Jahr. Darauf folgten Bayern mit 12 641 Anmeldungen und Nordrhein-Westfalen mit 7408 Anmeldungen. Damit stammten fast drei Viertel aller deutschen Anmeldungen aus den drei Bundesländern. Sachsen konnte mit 1167 Anmeldungen ein deutlicheres Wachstum bei den Patentanmeldungen als alle anderen Bundesländer verzeichnen.

Erneut lag in der Rangliste einzelner Firmen die Stuttgarter Robert Bosch GmbH mit 3213 veröffentlichten Patentdokumentationen an der Spitze. Darauf folgten Daimler mit 1756 Patenten und Siemens mit 1750 Patenten.

(DDP/sdr)