1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Das Wachstum schwächelt im zweiten Quartal

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung : Das Wachstum schwächelt im zweiten Quartal

Berlin (RPO). Das Wirtschaftswachstum in Deutschland dürfte sich im zweiten Quartal etwas abschwächen. Damit rechnet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin.

Die Experten erwarten weiter eine Zunahme des saison- und kalenderbereinigten Bruttoinlandsproduktes von 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal, wie das DIW am Dienstag in Berlin mitteilte.

Der erwartete Zuwachs der Wirtschaftsleistung von April bis Juni markiere den schwächsten Wert seit dem Schlussquartal des Jahres 2005.

"Aufgrund der insgesamt positiven Aussichten für das weitere Jahr lässt dies noch nicht auf einen Abbruch des gegenwärtigen Aufschwungs schließen", betonte DIW-Konjunkturforscher Stefan Kooths.

Jedoch bekämen allzu optimistische Erwartungen für das laufende Jahr einen Dämpfer. Im zweiten Quartal schwäche sich vor allem das Wachstum in der Braubranche ab. Die Industrie sei hingegen weiter in stabiler Verfassung. Im ersten Quartal belief sich das Wachstum auf Quartalssicht auf 0,5 Prozent.

(afp)