1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Daimler ruft 150.000 Autos in die Werkstätten

Rückruf-Aktion : Daimler ruft 150.000 Autos in die Werkstätten

Daimler ruft wegen möglicher Sicherheitsrisiken rund 150.000 Autos in Deutschland und China in die Werkstätten. Bei Wagen der E- und der CLS-Klasse könne sich ein Teil im Motorraum lösen und im Extremfall einen Brand auslösen.

Betroffen sei eine Dichtung an der Trennwand im Motorraum, die auf heiße Teile herabfallen könne. Um dies zu verhindern, würden in der Werkstatt Klammern angebracht. Betroffen seien Fahrzeuge, die zwischen 2012 und 2014 gebaut wurden. Bislang gebe es keine Berichte über Unfälle oder Schäden. Die Teile würden kostenlos ausgetauscht.

(REU)