1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Keine Bad Bank: Commerzbank lagert faule Kredite aus

Keine Bad Bank : Commerzbank lagert faule Kredite aus

Frankfurt/Main (RPO). Die Commerzbank hat nach eigenen Angaben eine Abteilung zur Verwaltung bestimmter Kredite und Wertpapiere gegründet. Die Einheit sei im Investmentbanking angesiedelt, sagte ein Commerzbank-Sprecher am Donnerstagabend.

Er dementierte zugleich, dass es sich um eine sogenannte Bad Bank handelt. Das hatte das "Handelsblatt" gemeldet. "Das ist keine Bad Bank, sondern ein Bereich im Kreditportfolio-Management der Investmentbank, den es schon früher gab", sagte der Sprecher. Die Gruppe verwaltet demnach Wertpapiere und Kredite und verringert nichtstrategische Portfolios.

Über eine Bad Bank wird seit einiger Zeit intensiv in der Großen Koalition diskutiert. Eine zentrale Einrichtung ist aber schon seit der vergangenen Woche vom Tisch. Bereits mit dem Rettungspaket für die Banken ist ein Aufkauf fauler Wertpapiere möglich. Dies hat bislang nach Regierungsangaben keine einzige Bank beantragt. Statt einer zentralen Bad Bank wird eine Lösung auf Ebene der Finanzinstitute und in deren Bilanzen erwogen.

Wegen der Finanzkrise erhielt die Commerzbank zunächst vom Staat 8,2 Milliarden Euro. Im Januar wurde die Hilfe um 10 Milliarden aufgestockt. Der Staat hält damit ein Viertel der Anteile an dem Institut.

(AP)