1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

38 Prozent: Butter wird im August deutlich teurer

38 Prozent : Butter wird im August deutlich teurer

Frankfurt/Main (RPO). Nach Milch und Bier nun also die nächste Teuer-Nachricht: Der Preis für das 250-Gramm-Päckchen Butter soll im August um mindestens 30 Cent auf 1,09 Euro steigen. Das wäre ein Preissprung um fast 38 Prozent.

Hintergrund ist, dass die Preisbindung für Butter Ende Juli ausläuft. In den Verhandlungen mit dem Handel wollten die Anbieter mindestens ein Euro pro Kilogramm mehr fordern, berichtete die "Lebensmittel-Zeitung" weiter. Auch die Preise für Käse würden entsprechend steigen. Die Anbieter dächten zudem darüber nach, über die bereits im Juni gestiegenen Milchpreise nachzuverhandeln.

Die Molkereien können derzeit höhere Preise durchsetzen, weil die Nachfrage nach Milch auf dem Weltmarkt steigt. Beobachter gehen davon aus, dass die Gewinnspannen der Supermärkte inzwischen so gering sind, dass sie die hohen Einkaufspreise weitergeben müssen. In den vergangenen Jahren waren die Preise in einem extrem harten Preiskampf in der Branche immer weiter gefallen.

(afp)