1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Etat für Schulden wächst rasant: Bund zahlt elf Milliarden nur für Zinsschulden

Etat für Schulden wächst rasant : Bund zahlt elf Milliarden nur für Zinsschulden

Düsseldorf (RPO). Deutschland muss einem Zeitungsbericht zufolge im Jahr 2014 rund 50 Milliarden Euro für die Zahlung von Zinsen ausgeben - elf Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr. Der Etat für die Zinsschuld wächst demnach schneller als der für Bildung und Forschung.

Ein Bericht des Düsseldorfer "Handelsblatts" weist unter Hinweis auf den Finanzplan von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) auf die horrenden Verpflichtungen durch die immensen Staatsschulden hin.

Der Etat "Bundesschuld" wachse damit deutlich stärker als der für Bildung und Forschung, für den im Jahr 2014 mit dann 13,3 Milliarden Euro um 2,5 Milliarden Euro höhere Ausgaben vorgesehen sind als in diesem Jahr.

Der Zinsetat ist bereits in diesem Jahr nach dem Haushalt für Arbeit und Soziales der zweitgrößte vor dem Verteidigungsetat, der wie fast alle übrigen Einzelhaushalte vor Kürzungen steht: Im Jahr 2014 darf der dann zuständige Minister nur mehr 27,6 Milliarden Euro ausgeben.

In diesem Jahr hat Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) noch 31,1 Milliarden Euro zur Verfügung. Am stärksten schrumpfen soll der Etat für Arbeit und Soziales: 2014 soll der Bund dort 20 Milliarden Euro weniger ausgeben als heute.

(DDP/pst)