1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Börsengang geplant: Britischer Finanzinvestor CVC steigt bei Evonik ein

Börsengang geplant : Britischer Finanzinvestor CVC steigt bei Evonik ein

Essen (RPO). Der britische Finanzinvestor CVC hat sich für rund 2,4 Milliarden Euro beim Essener Mischkonzern Evonik eingekauft. CVC hält nun 25,01 Prozent der Anteile an Evonik, wie die RAG-Stiftung am Dienstagabend in Essen mitteilte. CVC sichert sich mit den 25 Prozent plus eine Aktie eine Sperrminorität, mit der wichtige Unternehmensentscheidungen blockiert werden können.

RAG-Stiftung und CVC strebten "mittelfristig" einen Börsengang von Evonik an, hieß es weiter. Der Essener RAG-Konzern hatte die Sparten Chemie, Strom und Immobilien im Herbst 2006 zum neuen Riesenkonzern Evonik zusammengeführt. Vor gut zwei Monaten hatte die RAG-Stiftung den geplanten Evonik-Börsengang vorläufig auf Eis gelegt und dies mit den Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten begründet. Stattdessen wurden Gespräche mit den Investoren geführt.

CVC habe umfangreiche Branchenerfahrung im Chemie- und Energiesektor, verfüge über ein sehr erfahrenes Team in Deutschland und teile die Vorstellungen der RAG-Stiftung "hinsichtlich der großartigen Entwicklungsperspektiven" der Evonik, begründete Stiftungschef Wilhelm Bonse-Geuking die Wahl. Zudem habe CVC Erfahrung mit Börsengängen. Zu der 1981 gegründeten Beteiligungsgesellschaft CVC gehören etwa der Bauzulieferer Dywidag, der Druckfarbenhersteller Flint, der Messgeräterhersteller Elster sowie der Ablesespezialist ista.

(afp)