1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

US-Investor: Blackstone hat Interesse an Evonik

US-Investor : Blackstone hat Interesse an Evonik

Hamburg/Essen (RPO). US-Finanzinvestor Blackstone will offenbar verstärkt in Deutschland investieren. Blackstone soll an einer Beteiligung am Essener Industriekonzern Evonik - ehemals RAG - ebenso interessiert sein wie an einer Aufstockung seiner Beteiligung an der Deutschen Telekom mit Sitz in Bonn.

Das berichtet die "Financial Times Deutschland". "Eine Evonik-Beteiligung wäre für Blackstone interessant", zitiert das Blatt Aussagen des Blackstone-Partners David Blitzer. Evonik will in einigen Wochen beginnen, mit Investoren über den Verkauf von rund einem Viertel seiner Anteile zu verhandeln. Entscheidend sei offenbar, wie viel Einfluss ein Finanzinvestor über eine Beteiligung erhalten kann. Evonik war aus dem alten Ruhrkohlekonzern RAG hervorgegangen. Die RAG-Stiftung soll dauerhaft eine Sperrminorität halten.

Blackstone denkt zudem über die Aufstockung seiner Deutschen-Telekom-Beteiligung nach. "Wenn der Preis stimmt, könnten wir überlegen, unseren Anteil an der Telekom zu erhöhen", sagte Blackstone-Präsident Hamilton James dem Blatt. "Wir würden vermutlich nur weitere zwei Prozent kaufen", fügte er hinzu. Diese Grenze sei mit der Bundesregierung vereinbart. Blackstone ist seit 2006 mit 4,5 Prozent an der Telekom beteiligt und kann nach Ablauf der zweijährigen Haltefrist verkaufen. Blackstone habe jedoch keine Eile damit, sagte James.

(afp)