Betriebsräte gegen Abschaffung der privaten Krankenversicherung

Reform der Krankenversicherung: Betriebsräte gegen Bürgerversicherung von Rot-Got-Grün

Laut einer Studie schafft ein Arbeitsplatz in der privaten Krankenversicherung zusätzlich 4,6 Jobs in Deutschland, mehr als in der Autobranche. Der Wahlkampf um die Abschaffung der Bürgerversicherung ist eröffnet.

Grüne, SPD und Linke sind sich einig: Sollten sie bei der Bundestagswahl 2017 an die Macht kommen, wollen sie die private Krankenversicherung (PKV) abschaffen und eine Bürgerversicherung für alle einführen. "Mit der Bürgerversicherung gegen die Zwei-Klassen-Medizin", fordern die Grünen. So sollen Unterschiede bei Wartezeiten, Komfort, Verschreibungen beseitigt und alle an den Kosten des medizinischen Fortschritts beteiligt werden. "Wir haben nicht losgelassen von der Idee der Bürgerversicherung", sagt Hilde Mattheis, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD. Doch diese Pläne bedrohen bundesweit bis zu 87.000 Arbeitsplätze.

Foto: Ferl
(anh)
Mehr von RP ONLINE