Ausbau des China-Geschäfts Bayer übernimmt Pharmafirma Dihon

Frankfurt · Bayer baut mit einem Zukauf sein Geschäft mit rezeptfreien Arzneien und Gesundheitsprodukten in China aus. Für eine ungenannte Summe übernimmt der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern den chinesischen Hersteller Dihon Pharmaceutical Group.

 Bayer baut sein China-Geschäft aus.

Bayer baut sein China-Geschäft aus.

Foto: Berns, Lothar

Dies teilte Bayer am Donnerstag mit. Zu den Präparaten von Dihon zählen Mittel gegen Schuppen und andere Kopfhautprobleme und Cremes zur Behandlung von Hautpilz. Bayer will den Zukauf im zweiten Halbjahr unter Dach und Fach bringen. Dihon kam im vergangenen Jahr mit 2400 Beschäftigten auf einen Umsatz von 123 Millionen Euro.

(REU)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort