Verlag strebt Erstnotierung im Oktober an: Bastei Lübbe will an die Börse

Verlag strebt Erstnotierung im Oktober an : Bastei Lübbe will an die Börse

Der Verlag Bastei Lübbe will an die Börse gehen. Das Familienunternehmen plane im Oktober nach der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft die Erstnotierung an der Frankfurter Börse, teilte der Verlag am Dienstag in Köln mit.

Angaben zur angestrebten Preisspanne und den geplanten Erlösen will das Unternehmen Anfang September machen. Der Börsengang biete die Gelegenheit, "in ein in seiner Branche führendes Unternehmen mit Weltbestsellerautoren wie Dan Brown, Ken Follett, Jeff Kinney, Rebecca Gablé, Kerstin Gier und Sarah Lark zu investieren", erklärte Verleger Stefan Lübbe. Er will den Angaben zufolge Mehrheitsaktionär sein.

(AFP/felt)
Mehr von RP ONLINE