1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Mutmaßlicher Betrug: "Apollo-Bell"-Börsengang: Düsseldorfer verhaftet

Mutmaßlicher Betrug : "Apollo-Bell"-Börsengang: Düsseldorfer verhaftet

Wegen mutmaßlichen Betrugs beim Verkauf von Aktien des insolventen Navigationsgeräte-Herstellers "Apollo Bell" ist ein 56-jähriger Düsseldorfer verhaftet worden. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft auf Anfrage.

Der Mann soll Gutachten für den Börsengang manipuliert haben und die überteuerten Aktien anschließend aggressiv über Telefonate verkauft haben.

(tor)