1. Wirtschaft
  2. Unternehmen

Amazon denkt über Eröffnung einer Buchhandlung in Berlin nach

Online-Händler : Amazon denkt über eigene Buchhandlung in Berlin nach

Nachdem der Online-Händler Amazon den Internethandel revolutioniert hat, fasst er offenbar auch den stationären Handel ins Auge und kann sich die Eröffnung einer eigenen Buchhandlung in Berlin vorstellen.

"Läden einzurichten war immer eine Option. Berlin wäre ein Top-Kandidat für einen Amazon-Laden", sagte Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber dem "Tagesspiegel". "In keiner anderen deutschen Stadt haben wir in so vielen Bereichen investiert, sind wir so breit vertreten und haben wir so viel vor."

Amazon verkaufe auch online noch sehr viele gedruckte Bücher, sagte Kleber weiter. Er zeigte sich überzeugt, dass Menschen immer auch "offline" einkaufen würden. "Der Kunde soll die Wahl haben", sagte der Amazon-Manager.

(AFP)