Versicherungskonzern startet in 2004 mit deutlichem Gewinn Allianz: "Wir liefern, was wir versprochen haben"

München (rpo). Nach ersten vorläufigen Zahlen ist der Allianz-Konzern im ersten Jahresquartal deutlich gewachsen. Der größte Versicherungskonzern der Welt erzielte demnach einen Gewinn von rund 650 Millionen Euro nach Steuern.

<P>München (rpo). Nach ersten vorläufigen Zahlen ist der Allianz-Konzern im ersten Jahresquartal deutlich gewachsen. Der größte Versicherungskonzern der Welt erzielte demnach einen Gewinn von rund 650 Millionen Euro nach Steuern.

Das ist eine deutliche Verbesserung gegenüber 2003: Im ersten Quartal des Vorjahres war noch ein Verlust von 546 Millionen Euro angefallen.

Im Versicherungsgeschäft lagen die Beitragseinnahmen mit rund 25 Milliarden Euro etwa auf dem Vorjahresniveau. Bereinigt um Währungs- und Konsolidierungseffekte legten die Einnahmen um etwa drei Prozent zu. Im Bankgeschäft kehrte die Dresdner Bank in die schwarzen Zahlen zurück: Das operative Ergebnis beträgt den Angaben zufolge 170 Millionen Euro. Auch nach Steuern werde ein positives Ergebnis ausgewiesen - nach einem Verlust von 353 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Allianz-Vorstandschef Michael Diekmann erklärte, das erste Quartal schreibe den positiven Trend des Vorjahres fort, in dem der Konzern die Ertragswende geschafft hatte. Alle Segmente hätten zur Verbesserung der Profitabilität beigetragen. Diekmann sagte: "Wir liefern, was wir versprochen haben."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort