Aldi Süd: Großer Ventilator aus neuem Prospekt wirft Fragen auf

Im neuen Prospekt : Aldi Süd verkauft Ventilator - die Kunden lachen sich über kleines Detail schlapp

Was tun bei großer Hitze? Natürlich einen Ventilator zulegen. Zum Beispiel bei Aldi. Wer sich die Anzeige im Prospekt aber genauer durchgelesen hatte, kam ins Grübeln. Wer kauft denn so einen Ventilator? Das Netz rätselte.

Die große Hitze hielt Deutschland in der vergangenen Woche in Schach. Temperaturen über 40 Grad waren vielerorts keine Seltenheit. Die Menschen rüsteten sich mit Ventilatoren, Klimaanlagen oder anderen Kühlgeräten.

Auch bei Aldi Süd konnten Kunden einen Ventilator für die große Hitze erwerben. Im Prospekt warb Aldi den Hochgeschwindigkeitsventilator im Metall-Look für 39,99 Euro an. So weit, so gut.

Über Facebook machte eine Nutzerin den Discounter dann auf einen kleinen Fehler aufmerksam, der sich leider eingeschlichen hatte. „Wo soll man dieses Monsterteil aufstellen? Und ist der Stromverbrauch sehr hoch?“, fragt sie. Was man erst auf den zweiten Blick sieht: Die Maße des Ventilatoren sind außerordentlich riesig. So riesig, dass sie fast gar nicht in ein normales Wohnzimmer passen. 460x190x460 Zentimeter sind für den Ventilator angegeben. Ein Druckfehler? Ja, wie Aldi unter dem Post kommentierte. „Wir empfehlen, einen separaten Raum anzubauen“, hieß es in der Antwort der Social-Media-Abteilung.

Trotz der Hitze hatten die User etwas zu Lachen. Und stellten direkt die Frage: Wer braucht so einen Monster-Ventilator? Immerhin konnte der „Fehler“ online beseitigt werden, schrieb Aldi. Für eine Änderung im Prospekt war es leider schon zu spät.

(mja)
Mehr von RP ONLINE