Aldi investiert drei Milliarden Dollar in den USA

Discounter will 650 neue Läden eröffnen : Aldi investiert drei Milliarden Dollar in den USA

Der Lebensmittel-Discounter Aldi will in den USA expandieren und 650 neue Läden bis zum Jahr 2018 eröffnen. Nach im Schnitt zuletzt jährlich 80 Neueröffnungen in den USA plane das Unternehmen nun mit rund 130 neuen Läden pro Jahr, teilte der US-Ableger der deutschen Discount-Kette am Freitag in Batavia im US-Bundesstaat Illinois mit.

Aldi habe vor, über drei Milliarden Dollar (2,2 Milliarden Euro) in seine Expansion zu investieren. Mehr als 10.000 neue Arbeitsplätze im gesamten Land sollen demnach entstehen.

"Wir beschleunigen unsere Expansionspläne, um der wachsenden Nachfrage der Kunden aus dem ganzen Land zu begegnen", erklärte der Chef von Aldi in den USA, Jason Hart. Zuletzt habe das Unternehmen bereits erfolgreich neue Märkte erschlossen, beispielsweise Houston, und seine Präsenz in Regionen mit starkem Wettbewerb, wie Süd-Florida und New York City, ausgebaut. Derzeit betreibt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge knapp 1300 Läden in 32 Bundesstaaten der USA. 18.000 Beschäftigte arbeiten dort bei dem Discounter.

(AFP)