Düsseldorf: Uniper umgarnt Aktionäre mit höherer Dividende

Düsseldorf: Uniper umgarnt Aktionäre mit höherer Dividende

Uniper will seine Dividende weiter erhöhen. Für 2017 sollen die Eigentümer 74 Cent je Aktie erhalten, so wolle man es dem Aufsichtsrat vorschlagen, teilte der Düsseldorfer Versorger mit. Für 2016 gab es 55 Cent.

Für 2017 wollte man zunächst 250 Millionen Euro ausschütten, nun werden es sogar 271 Millionen. Hintergrund dürfte neben dem guten Geschäft sein, dass man die Aktionäre bei der Stange halten will. Der Vorstand bestätigte, dass er seine Dividenden bis 2020 weiter anheben will. Das Übernahmeangebot des Konkurrenten Fortum haben neben Eon nur wenige Aktionäre angenommen. Eon hat seine 46,65-Prozent-Beteiligung an die Finnen verkauft. Der Übergang sei noch nicht vollzogen worden, so Uniper.

(anh)