Berlin: Union will Partnerschaft mit Lateinamerika ausbauen

Berlin : Union will Partnerschaft mit Lateinamerika ausbauen

In Zeiten, da die USA nicht mehr als verlässlicher Partner gelten, rückt Lateinamerika in den Fokus. Die Unionsfraktion sieht Lateinamerika als strategischen Partner für die Zukunft. In einem Papier, das in der Fraktionssitzung heute verabschiedet werden soll und das unserer Redaktion vorliegt, drängen CDU und CSU auf mehr deutsches Engagement auf dem Kontinent. "Lateinamerika ist für Deutschland ein wichtiger Produktionsstandort und ein stetig wachsender Absatzmarkt." Die Länder der Region seien als politische Partner und auch als Wirtschaftspartner in einer globalisierten Welt wichtiger und umworbener als zuvor. Die Union will das Feld nicht den Chinesen überlassen. Dem chinesischen Engagement in der Region "sollten wir konstruktiv eine eigene Politik zur Seite stellen", heißt es in dem Papier.

Dabei setzt die Union unter anderem auf das Handelsabkommen mit den Mitgliedsländer des MERCOSUR - das sind Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay und Venezuela. Importiert werden soll nach Lateinamerika das duale Ausbildungssystem.

Die Union sieht in Lateinamerika auch ideell einen Verbündeten. Lateinamerika habe sich immer als Teil der westlichen Welt und der Gemeinschaft der Demokratien verstanden.

(qua)
Mehr von RP ONLINE