ThyssenKrupp

Industrie Nachdem sich die Aktie in den letzten zwölf Monaten fast 50% schlechter entwickelt hatte als der deutsche Leitindex konnte das Unternehmen mit den jüngsten Neunmonatsergebnissen die Erwartungen übertreffen. Wir sehen nun wieder Potenzial für die Aktie. Im Falle eines Verkaufs von Steel Americas könnte es zwar zu weiteren Abschreibungen kommen, doch sehen wir dies nicht als problematisch an, da diese nicht die Liquidität belasten. Darüber hinaus ist die Portfoliooptimierung nahezu abgeschlossen. Die Trennung von etwa 90 Prozent des geplanten Umsatzvolumens wurde vollzogen, so dass größere Bereinigungen im Schlussquartal ausbleiben sollten. Trotz der schwachen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung überzeugte das Industriegütergeschäft erneut und bleibt die stabile Stütze des Konzerns. Die Rekordauftragseingänge und -bestände bei Elevator, Plant Technology und Marine Systems bestätigen dies. Wir haben die Aktie auf Kaufen hochgestuft. Unser Kursziel liegt bei 20,00 EUR.

WKN: 750 000

Risiko: mll

(RP)