Streit um Pläne für Pkw-Maut hält an

Streit um Pläne für Pkw-Maut hält an

Berlin (dapd). Nach Auffassung von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ist die Mehrheit der Verkehrsminister der Länder für die Einführung einer Pkw-Maut. "Wenn man mit den Kollegen unter vier Augen spricht, dann sagen die: Wir brauchen dringend mehr in der Kasse, damit wir ordentlich bauen können", sagte Ramsauer im ZDF-"Morgenmagazin", "die große Mehrheit der Länderverkehrsministerkollegen habe ich hinter mir." Eine Einführung der Gebühr noch vor der Bundestagswahl hält Ramsauer für unwahrscheinlich.

"In der praktischen Umsetzung wäre es mehr als ambitioniert, wenn wir auf diese Legislaturperiode setzen würden", sagte er. In der Koalition herrscht hingegen heftiger Widerstand gegen Ramsauers Pläne.

(RP)
Mehr von RP ONLINE