1. Wirtschaft

Schuldenatlas 2018: Mehr als jeder zehnte Erwachsene in NRW überschuldet

Schuldenatlas 2018 : Mehr als jeder zehnte Erwachsene in NRW ist überschuldet

Im Ruhrgebiet wird Überschuldung ein immer größeres Problem. Vor allen in Großstädten wie Duisburg, Wuppertal, Gelsenkirchen und Mönchengladbach geraten die Menschen häufig in die roten Zahlen.

In Duisburg liegt die Überschuldungsquote aktuell bei 17,20 Prozent, in Mönchengladbach bei 16,36 und in Wuppertal sogar bei 18,42 Prozent. Das berichtete die Wirtschaftsauskunftei Creditreform. Überschuldung bedeutet, dass man bereits Schulden hat und seinen Zahlungen nicht mehr nachkommen kann, die Schulden also das Vermögen übersteigen. Liegt die Überschuldungsquote wie in Wuppertal bei fast 20 Prozent, bedeutet das, dass fast jeder fünfte Wuppertaler überschuldet ist. Trotz der guten Konjunktur sei die Zahl der Personen, die ihre Rechnungen nicht mehr begleichen können, 2018 sogar noch einmal um 10 000 auf rund 1,74 Millionen gestiegen.

Mit einer Verschuldungsquote von 11,69 Prozent liegt Nordrhein-Westfalen nach dem aktuellen „Schuldneratlas“ der Wirtschaftsauskunftei deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 10,04 Prozent. Schlechter schnitten unter den Bundesländern nur noch Berlin, Sachsen-Anhalt und vor allem Bremen ab. Am niedrigsten ist die Überschuldungsquote in Bayern mit 7,47 Prozent, gefolgt von Baden-Württemberg mit 8,31 Prozent.

Schuldenatlas 2018: Was bedeutet eigentlich "überschuldet"?

Die Regionen rund um das Ruhrgebiet blieben mit ihren zum Teil noch altindustriell geprägten, strukturschwachen Regionen das eigentliche „Sorgenkind“ der Überschuldungsentwicklung, betonten die Experten. Die Überschuldungsquoten seien in vielen Städten des Reviers sowohl im Jahres- als auch im Langzeitvergleich deutlich angestiegen. Unter den zehn deutschen Städten mit mehr als 400 000 Einwohnern wiesen Duisburg, Dortmund und Essen die höchsten Überschuldungsquoten auf.

Die höchste Überschuldungsquote in NRW weist aber das rund 350 000 Einwohner zählende Wuppertal auf. Bundesweit wird das unter allen Kreisen und kreisfreien Städten nur noch von Bremerhaven übertroffen. Bundesweit stieg die Zahl der überschuldeten Personen um rund 19 000 auf 6,9 Millionen.

Und in diesen NRW-Städten leben die meisten überschuldeten Menschen.

Hier geht es zur Infostrecke: In diesen NRW-Städten leben die meisten überschuldeten Menschen

(dpa/jeku)