Düsseldorf: RP und VRR bieten Probefahrt mit dem RRX

Düsseldorf : RP und VRR bieten Probefahrt mit dem RRX

Ende 2018 soll der Rhein-Ruhr-Express (RRX) den Betrieb aufnehmen. Im Vollbetrieb sollen die Züge zwischen Dortmund und Köln im Viertelstundentakt verkehren. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und die Rheinische Post bieten zehn Lesern schon vorab einen Blick ins Innere der Siemens-Züge. Im Testcenter Wegberg-Wildenrath, wo derzeit die Fahrzeuge eingehend überprüft werden, wird es am 20. September, 13 bis 14.30 Uhr, eine Probefahrt geben. Einer der Teilnehmer hat die Gelegenheit, das Fahrzeug zu fahren. Einzelpersonen oder Paare können sich bis Montag, 11.

September, per E-Mail unter wirtschaft@rheinische-post.de mit dem Stichwort "RRX-Probefahrt" bewerben. Die zehn Teilnehmer werden per E-Mail informiert. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten können Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht an der Aktion teilnehmen. Wer nicht mit dem eigenen Auto zum Testgelände in Wildenrath anreisen möchte, dem bietet das RRX-Netzwerkbüro Zugfahrkarten vom Wohnort bis zum Hauptbahnhof Düsseldorf. Von dort wird es einen Bustransfer von und nach Wildenrath geben.

(RP)