Habeck - Minister gegen den Mittelstand Der Industriestrompreis ist ein Irrweg

Meinung | Düsseldorf · Die hohen Energiepreise sind ein Problem für die deutsche Wirtschaft. Doch statt das Übel an der Wurzel zu packen, setzt Habeck auf ein Mittel, das drei gefährliche Nebenwirkungen hat. Nun hat auch der Kanzler dem Industriestrompreis eine Absage erteilt.

Zwei Minister, zwei Meinungen. Dieses Mal ist Scholz auf Lindners Seite.

Zwei Minister, zwei Meinungen. Dieses Mal ist Scholz auf Lindners Seite.

Foto: dpa/Wolfgang Kumm

Robert Habeck hat die berechtigten Klagen der Industrie erhört, wonach die hohen Energiekosten die Produktion von Alu, Stahl und Chemikalien in Deutschland unattraktiv machen. Doch mit seinem Industriestrompreis bietet er die verkehrte Medizin. Sinnvoll wäre es, die Ursache des Leidens anzugehen: Die Energie ist so teuer, weil das Stromangebot wegen des Atom- und Kohleausstiegs sowie des lahmen Ökostromausbaus zu gering ist und die staatlichen Abgaben zu hoch sind. Statt das Übel an der Wurzel zu packen, setzt Habeck auf ein Mittel, das drei höchst gefährliche Nebenwirkungen hat.