1. Wirtschaft

Düsseldorf: Richard Oetker erhält den Nachhaltigkeitspreis

Düsseldorf : Richard Oetker erhält den Nachhaltigkeitspreis

Der bekannte Unternehmer Richard Oetker erhält heute in Düsseldorf den "Deutschen Nachhaltigkeitspreis" als Ehrenpreis verliehen. Der 62-Jährige stehe für das Leitbild des Bürgers, der sich zur Verantwortung für seine Heimat bekenne, begründete die gleichnamige Stiftung ihre Entscheidung.

Richard Oetker ist seit 2010 als persönlich haftender Gesellschafter Vorsitzender der Geschäftsführung der Dr. August Oetker KG. Mit dem "Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2013" werden weitere besonders nachhaltig agierende Unternehmen, Städte und Gemeinden in mehreren Kategorien ausgezeichnet.

Richard Oetker erhält seinen Preis auch für die Tradition des 123 Jahre alten Unternehmens, sich für die Gemeinschaft am Konzernstandort Bielefeld einzusetzen. Der Bielefelder Kinderschutzbund verdankt seine Gründung den Oetkers, die örtliche Kunsthalle wurde gefördert, im Jahr 1977 entstand ein Kinderschutzhaus. Das Unternehmen unterstützt zudem viele SOS-Kinderdörfer.

Der breiten Öffentlichkeit wurde Richard Oetker bekannt, als er 1976 entführt und später für 21 Millionen D-Mark freigekauft wurde. Oetker, der seitdem teilweise gehbehindert ist, spricht von einem "Wendepunkt" in seinem Leben. Später sagte er in einem Interview aber auch: "Die Entführung hat mir viel Kraft gegeben. Ich bin gelassener." Auch wegen seiner Entführung ist Oetker im Vorstand der Stiftung "Weißer Ring" aktiv, die Verbrechensopfern beisteht.

(RP)