1. Wirtschaft

Rheinländer verdienen mehr als Westfalen

Rheinländer verdienen mehr als Westfalen

Düsseldorf (dapd). Zwischen Rheinland und Westfalen gibt es deutliche Einkommensunterschiede. Während das durchschnittliche Jahreseinkommen der Steuerpflichtigen im Rheinland 2007 bei 33 712 Euro lag, mussten sich die Westfalen mit 2200 Euro weniger begnügen, wie das Statistische Landesamt mitteilte.

Die höchsten Durchschnittseinkommen wurden mit 57 144 Euro in Meerbusch bei Düsseldorf, die niedrigsten in Duisburg mit 25 276 Euro verzeichnet. 8,2 Millionen Einkommenssteuerpflichtige erzielten im Land 2007 Einkünfte von 268,2 Milliarden Euro. Zusammen veranlagte Eheleute wurden als ein Steuerpflichtiger gezählt. Die Zahlen beruhen auf den Ergebnissen der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2007. Sie wurden erst jetzt veröffentlicht, weil die anonymisierten Steuerdaten von den Finanzbehörden erst nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten für statistische Auswertungen bereitgestellt werden.

(RP)