1. Wirtschaft

Rekord-Teilnahme bei „Sport im Park“

Sport : Rekord-Teilnahme bei „Sport im Park“

Im dritten Jahr der Aktion nahmen erstmals 16.500 Düsseldorfer das kostenlose Angebot an.

(tb) Der Sommer neigt sich dem Ende zu und mit ihm auch das kostenlose und unverbindliche Sportangebot „Sport im Park“. Von Ende April bis Sonntag, 30. September, konnten die Bürger in 16 Düsseldorfer Grünanlagen täglich Sport treiben. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum etwa 450 Trainingseinheiten angeboten, also rund 20 Angebote pro Woche. 

Nahmen 2017 rund 10.000 Personen an 350 Trainingseinheiten teil, so waren es in diesem Jahr 16.500 Teilnehmer in 450 Trainingsstunden. Außerdem stieg die durchschnittliche Teilnehmerzahl von 30 auf 40 Personen pro Angebot. Der besucherstärkste Kurs war erneut das so genannte „Intensive Fitnesstraining“ an der Mahnmalachse im Nordpark mit bis zu 122 Teilnehmern.

Im Jahr 2015 hatte das Sportamt der Landeshauptstadt zum ersten Mal die Reihe „Sport im Park“ angeboten und damit den Nerv der Zeit getroffen. Dies belegt die kontinuierlich gestiegene Nachfrage, auf die sich die Stadt dank entsprechender Haushaltsmittel und der Unterstützung von Sponsoren einstellen konnte.

So konnte das Angebot dahingehend erweitert werden, dass nun in allen Stadtbezirken und auch täglich das kostenlose Training zur Verfügung steht.

Diese Ausweitung wurde mit Hilfe der verschiedenen Partner, darunter die AOK Rheinland/Hamburg, der Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft, der Hartmann Assekuranz GmbH, der Rheinbahn AG, der Stadtsparkasse Düsseldorf sowie der Stadtwerke Düsseldorf ermöglicht.

Der Sommer geht – die Winteredition kommt: Im neuen Jahr startet am 3. Januar die Winterausgabe von „Sport im Park“ im Rheinpark Bilk auf der Bürgerwiese am Landtag mit Unterstützung der Kooperationspartner, konkret der Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg und der Sportagentur Original Bootcamp.