Reiner Hoffmann mit 93,1 Prozent zum DGB-Chef gewählt

Deutscher Gewerkschaftsbund: Hoffmann mit 93,1 Prozent zum DGB-Chef gewählt

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat einen neuen Vorsitzenden. Der 58-jährige Reiner Hoffmann, bis Februar Vorsitzender des einflussreichen Bezirksverbandes Nordrhein der IG Bergbau Chemie Energie, erhielt beim 20. DGB-Bundeskongress in der Berliner Messe 365 von 392 Stimmen.

Das entspricht 93,1 Prozent. Hoffmann war ohne Gegenkandidat angetreten. In seiner Bewerbungsrede hatte Hoffmann die Delegierten noch gebeten: "Statte uns mit einem ordentlichen, repräsentativen Ergebnis aus.

Der neue DGB-Chef hat angekündigt, sich für mehr und bessere Arbeitsplätze, gute Arbeitsbedingungen und mehr soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Zudem will er für ein größeres Engagement in Europa sorgen. Wie genau Hoffmann all dies erreichen will, ließ er offen. Für Dienstag ist eine Grundsatzrede des neuen DGB-Vorsitzenden angesetzt. Hoffmann tritt die Nachfolge von Michael Sommer an.

(RP)
Mehr von RP ONLINE