Razzia gegen iPhone-Händler

Razzia gegen iPhone-Händler

New york/Frankfurt/M. (dapd). Mit 147 Hausdurchsuchungen in Düsseldorf und Frankfurt ist die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main gegen einen Ring von Smartphone-Händlern vorgegangen.

Die 23 Beschuldigten sollen durch Import und Export vor allem des iPhone 4 Umsatzsteuern von mindestens 13 Millionen Euro hinterzogen haben. Gegen vier Beschuldigte ergingen Haftbefehle. In den USA wird ein Apple-Fall bereits vor Gericht verhandelt. Ein Angestellter des Apple-Zulieferers Flextronics hat sich vor einem Gericht in New York des Insider-Handels für schuldig bekannt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE