15 Prozent mehr Lohn? Poststreik trifft auch Städte in NRW

Düsseldorf/Bonn · In Düsseldorf, Duisburg und Köln verweigerten Zusteller die Arbeit. Insgesamt waren die Folgen aber gering, weil Firmen am Wochenende wenig Post aufgeben.

In zahlreichen Städten in Deutschland wurde gestreikt.

In zahlreichen Städten in Deutschland wurde gestreikt.

Foto: dpa/Jens Büttner

Zu einem weiteren Warnstreik haben am Montag Beschäftigte der Post die Arbeit niedergelegt, um Druck für Lohnerhöhungen von bis zu 15 Prozent zu machen. Auch in den NRW-Städten Düsseldorf, Köln und Duisburg wurden Briefe und/oder Pakete nicht zu ihren Empfängern gebracht. Insgesamt beteiligten sich an dem Warnstreik laut Verdi rund 8000 Menschen. Die Post teilte mit, an den Standorten, die von Verdi bestreikt worden seien, habe rund die Hälfte der Kolleginnen und Kollegen trotzdem ihre Arbeit gemacht. Ingesamt hätten sich nur 5300 Beschäftigte an den Warnstreiks beteiligt.